Meditation mit Nebenwirkungen

Die neue Welt braucht ein neues Bewusstsein. Meditation kann eine effektive Methode sein, dieses Bewusstsein zu entwickeln. 

Wer glaubt bei der Meditation ginge es darum in eine andere Welt zu driften, bunten Farben oder schemenhafte Erscheinungen wahrzunehmen, der irrt. Zwar kann man das nach einigem Üben erreichen, aber wofür? Wenn man hinter dem Kontrollwahn des Egos etwas viel wertvolleres erfahren kann: eine unvorstellbare Freiheit.

Meditation ist heute nichts Außergewöhnliches mehr. Viele Menschen sind auf der Suche nach Entspannungstechniken um sich von ihrem reizüberfluteten Alltag zu befreien, innere Ruhe, Ausgeglichenheit zu erfahren, einen klaren Verstand zurück zu gewinnen. All das bietet die Meditation: sie beruhigt, entspannt und klärt da wo Unklarheit ist. Und während die Wellen des Alltags allmählich zur Ruhe finden, entdeckt man hinter der Stille sich selbst. Ganz unspektakulär und dennoch so faszinierend.

Wer sich selbst erkennt, erkennt wer er ist und wer er nicht ist. Versteht was er will, was er nicht will. Begreift was ihm wichtig ist und was nebensächlich. Wer zur Meditation findet sucht meist eine Methode um besser in seinem Leben zu Funktionieren. Wer dabei bleibt erlebt jedoch wie ihn die neuen Erkenntnisse über sich und seine Welt stetig transformieren.

Die Meditation ist heute fester Bestandteil meines Alltags. Morgens wie abends finde ich mindestens zwanzig Minuten auf meinem Kissen Platz und tauche in vollem Bewusstsein, ganz auf mich fokussiert, in diese besondere Stille ein. Meditation ist für mich eine ständig greifbare Quelle der Klarheit und inneren Stärke. Ein Ort innerer Stille und gleichzeitig ein Quell sprudelnder Inspiration.

Wer mehr will als nur Entspannen und den Mut hat aus dem Erkannten die nötigen Konsequenzen zu ziehen, der wird mit wahrer Freiheit belohnt.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s